KiTa in Zeiten von Corona

Wir alle erleben im Moment eine Zeit mit vielen Herausforderungen und auch Ängsten. In einer Pressekonferenz am Nachmittag des 13.03.20 erfuhren wir und alle Eltern, dass die KiTas und Schulen ab dem 16.03.20 erst einmal schließen. Der Grund, einer weiteren Ausbreitung des Covid -19 Virus entgegen zu wirken, leuchtete allen ein. Nun befinden wir uns bereits in der 7. Woche, in der nur ganz wenige Kinder vonEltern aus systemkritischen Berufsgruppen von uns betreut werden. Das ist sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern und Erzieher/-Innen eine Herausforderung.Wir vermissen „unsere“ Kinder und ich bekomme von den Eltern viele Nachrichten, dass es umgekehrt auch so ist. Die Kinder vermissen ihre Freunde, ihre Großeltern und auch die Erzieher/-Innen im Kindergarten.Die Eltern müssen fast alle neben der Betreuung ihrer Kinder, den Anforderungen ihrer Arbeitgeber in Form von Home Office gerecht werden. Der Erzieherberuf ist nunnicht gerade prädestiniert für ein wochenlanges Home Office, aber wir haben die Zeitgenutzt, alles Liegen gebliebene aufzuarbeiten.Aber auch für die Bewohner des Altenheimes ist das eine ungewohnte Zeit. Sie dürfen verständlicherweise keinen Besuch von ihren Verwandten empfangen und auch unsere kleinen Gratulanten tauchen nicht mehr bei den Geburtstagskindern auf.

Eine Mutter aus unserer Elternschaft hatte dann eine wunderbare Idee. Sie schlug vor, dass die Kinder ja mit ihren Eltern etwas basteln oder malen oder einen Brief schreiben könnten. Zu Ostern haben wir diese Idee dann umgesetzt und ich konnte viele tolle Überraschungen im Altenheim abliefern. Einige kann man auf dem Foto bewundern. Inzwischen haben auch alle unsere Kinder Post von ihren Erzieher/-Innen bekommen. Neben einem lieben Brief enthielt diese Post Sonnenblumensamen mit der Bitte, diesen im heimischen Garten auszusäen und an die KiTa Fotos vom Wachsen zu schicken. So fühlen wir uns alle verbunden und ein Stückchen näher. Vielleicht können wir im nächsten Boten ja schon einige Fotos veröffentlichen.Bleiben Sie bitte alle gesund!

Carmen Berndt für die KiTa CKiS